Föhr im Überblick

Die Insel ist 82 km² groß, hat ein gut ausgebautes Radwegenetz von ca. 144 km, incl. gemütlichen Fahrradrastplätzen, und der Strand erstreckt sich über ca. 15 km.


200 ha Wald laden zum Spazierengehen ein, nebenbei kann man 3 historische Kirchen und Friedhöfe besichtigen, sowie geschichtsträchtige Hünengräber.
Des weiteren hat Föhr 8660 Einwohner, 11 Dörfer, 6 Vogelkojen, 5 Windmühlen (teils im Privatbesitz), 1 Fluß, 1 Flugplatz und ca 850 Pferde.
Für eine offene Badekur stehen Ihnen zahlreiche Bade-Ärzte zur Verfügung, neben Asthmaerkrankungen stehen hier auch Erkrankungen des HNO-Bereiches und Neurodermitis im Vordergrund.
Auf unserer Insel ist der Weg das Ziel, den man am Besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß bestreitet.

 

So kann man die Natur viel intensiver genießen. Versuchen Sie doch einmal die Insel zu "umrunden"!

 

 

Wem die Insel zu klein ist, der kann auf das Watt ausweichen. Unter naturkundlicher Führung geht es zu den Seehundsbänken, wo Sie Kegelrobben beim Sonnenbaden beobachten können, oder zu Fuß zur Nachbarinsel Amrum.

 

 

Auf eigene Faust können Sie natürlich die Dörfer und den Hauptort Wyk erkunden, Sie werden schnell merken, daß jeder Ort seinen eigenen Charme hat.
Für ihre Freizeitgestaltung gibt es viele Möglichkeiten: Theater, Konzerte, Sport- und Bastelkurse, verschiedene Märkte, Ausstellungen, Kino, Meerwasser-Schwimmbad mit Sauna und, und, und....
Es ist wirklich für jeden etwas dabei.

 

Besucher: 62785